Abteilung für aesthetisch-operative Medizin

RUB - Ruhr Universität Bochum

Facelift

Wenn das Gesicht seine Kontur verliert

Gerade für Frauen ist es ein Albtraum. Mit fortschreitendem Alter verliert ihr Gesicht seine Kontur. Der, durch die normalen Alterungsprozesse bedingte, Volumenverlust lässt Ihr Gesicht schlaff und müde aussehen. Betroffene sprechen oft von "Hängewangen" oder einer "fehlenden Kieferkante".

 

Die Straffheit, welche durch den Mangel an Elastizität der Gesichthaut, verloren geht lässt sich jedoch im Rahmen eines Facelifts wiederherstellen. Dr. Hoffmann und sein Team in Bochum bieten diese Behandlung an um die Kontur ihrer Gesichtszüge wieder zu redefinieren, unschöne Falten zu reduzieren und Ihrem Gesicht wieder ein frischeres, jüngeres Aussehen  zu verschaffen.

Das Facelift

Es handelt sich bei dem Facelift um eine klassische Operation zur Straffung von Haut, Muskel- und Fettgewebe. Zu unterscheiden ist zwischen dem Standardlifting mit Korrektur der Wangen- und Halspartie und dem erweiterten Lifting unter Einbeziehung des Stirn- und Lidbereiches sowie dem S-Lift, bei dem eine Straffung der Wangen-, Kinn und Halspartie erfolgt, Letzteres ist das Lifting, welches Dr. Hoffmann aufgrund seiner Risikoarmut und guten Ergebnisquote dem Großteil seiner Patienten in der ästhetischen Medizin in Bochum empfiehlt. Je nach Ausprägung der Erschlaffung kann auch eine Kombination der einzelnen Verfahren eingesetzt werden. Bei allen Operationstechniken achtet Dr. Hoffmann stets auf den Erhalt der Mimik und der natürlichen Fältchenbildung.

Das S-Lift

Dr. Hoffmann bevorzugt am meisten die Technik des S-Lifts. Diese Form des Liftings bietet mehrere Vorteile: Zum einen die Risikoarmut, vor allem was die Bildung eines "Maskengesichts" angeht, zum anderen, und dies dürfte der für die meisten Patienten wichtigere Punkt sein, hat das Hautteam Bochum in seiner jahrelangen Praxis die Erfahrung gemacht, dass

 

                        Patienten jünger, aber nicht operiert aussehen wollen.

 

Da Dr. Hoffmann bei einem S-Lift eine Schnittführung an den behaarten Partien, entlang der Konturen des Ohres, führt, ist diese so gut wie unsichtbar. Der durch Dr. Hoffmann geführte Schnitt reicht von den Schläfenhaaren etwa 5 cm hinter dem Haaransatz, geht vor dem Ohr vorbei und endet dann unten hinter den Ohren Die Haare werden nicht rasiert, sondern im Schnittbereich nur zur Seite gekämmt.

Nun entfernt Dr. Hoffmann einen Teil der überschüssigen Haut und strafft das sich darunter befindende Bindegwebe, um Ihrem Gesicht erneut Straffheit und Kontur zu verleihen.

 

Die ästhetische Medizin Bochum empfiehlt den Betroffenen meistens eine zusätzliche Absaugung des Unterhautfettgewebes am Hals, damit die neu enstandene Kieferkante und der Hals perfekt harmonieren.

Das S-Lift

Vor der Operation

Wie bei jedem Eingriff in der ästehtischen Medizin Bochum, ist es notwendig vorab ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit Dr. Hoffmann zu führen, indem noch einmal alle Einzelheiten und persönlcihen Risiken (z. Bsp. Allergien, Vorerkrankungen oder Unverträglichkeiten) besprochen werden.

Des Weiteren benötigt Dr. Hoffmann, um das Risiko Ihres persönlichen Eingriffs abschätzen zu können, ein Blutbild und ein EKG. Dies dient vor allem der Prävention.

 

Die Betäubung

Dr. Hoffmann führt ein S-Lift in der Regel unter örtlicher Betäubung durch.

Diese Vorstellung wirkt auf die meisten Patienten sehr beunruhigend, doch birgt die örtliche Betäubung mehrere Vorteile:

 

Sie

- können während des S-Lift stets mitteilen, ob es sich gerade um eine empfindliche Stelle handelt

- können den Kopf mitbewegen um ein optimales Ergebnis zu garantieren

- entgehen den Risiken einer Vollnarkose

- tragen nicht die Kosten der für eine Vollnarkose notwenigen Anästhesie

- können das St. Josef-Hospital Bochum am selben Tag verlassen

 

Wir ermöglichen den Patienten des weiteren durch eine intravenöse Sedierung mit einem Dormicum, während des S-Lift weitesgehend zu schlafen. Schmerzen haben Sie keine.

 

In besonderen Fällen ist es dennoch möglich eine Vollnarkose durchzuführen, welche im Vorhinein mit einem Anästhesisten besprochen werden muss.

Risiken und Komplikationen

Die Komplikationen beim S-Lift sind sehr selten und der Erfolg ist meist sicherer und beeindruckender als bei großen Gesichtsstraffungsoperationen. In den seltensten Fällen kann es zu einer Gefühlsstörung der Wangen kommen, wobei dieser Zustand meistens nur einige Wochen andauert. Weitere mögliche, aber sehr seltene, Komplikationen sind überschießende Narbenbildung, Blutung und Infektion. In seltenen Fällen sind kleine Narbenkorrekturen und Fettabsaugungen durch Dr. Hoffmann möglich, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Nach der Operation

Schwellungen nach einem S-Lift bilden sich bei entsprechender Behandlung rasch zurück. Das Bereithalten eines Kühlelements wird stets von Dr. Hoffmann empfohlen. Normalerweise sind die Patienten wieder schnell gesellschafts- und arbeitsfähig. Wundschmerzen sind gering (max 1-2 Tage) und können bei Bedarf mit Schmerztabletten behandelt werden, welche Ihnen die ästhetische Medizin Bochum zur Verfügung stellt. Fäden werden nach fünf Tagen in der Praxis in Bochum gezogen. Allerspätestens nach 12-14 Tagen werden die eventuelle Sicherhitsfäden durch das Team von Dr. Hoffmann entfernt.

Zum Schluss noch ein Hinweis

Ein S-Lift kann zwar Ihr Erscheinungsbild verändern und Ihr Selbstvertrauen erhöhen, aber es wird kein perfektes Idealbild produzieren. Bevor Sie sich für das S-Lift entscheiden, sollten Sie sorgfältig Ihre Erwartungen überdenken und mit uns darüber sprechen.
Eine hundert prozentige Garantie auf ein bestimmtes Ergebnis gibt es nicht.

Natürlich können und sollen diese Informationen kein fachärztliches Aufklärungsgespräch ersetzen. Bevor man sich zu einem operativen Eingriff entschließt, sollte immer ein individuelles, informatives und sachliches Gespräch mit dem jeweiligen Operateur erfolgen.